Coaching und Wissenstransfer zur Nachbarschaftsarbeit für die Stadt Leoben

Projektstart: Februar 2021
Projektende: Dezember 2021

Projektort
Leoben

Ansprechperson
Franziska Schruth

Die Stadt Leoben führt ihr Siedlungsbetreuungsmodell im Stadtteil Lerchenfeld weiter. Das vorhandene Modell soll durch stadteigene MitarbeiterInnen betreut und bestehende Angebote und Formate vertieft und auch auf andere Stadtteile ausgeweitet werden. Wir unterstützen die Stadt Leoben dabei, ihr Siedlungsbetreuungsmodell weiter zu entwickeln.

Wissen, Erfahrungen, Methoden und Tools der Arbeit in und mit Nachbarschaften werden über geeignete Formate des Wissenstransfers nutzbar gemacht sowie ein persönliches projektbegleitendes Coaching angeboten.

Ziele:

  • Schaffung nachhaltiger und standortspezifischer Quartiersmanagements durch die Stadt Leoben
  • Empowerment der Stadt Leoben für die Beteiligung von BewohnerInnen und den Aufbau sowie die Begleitung nachbarschaftlichen Zusammenlebens in Siedlungsgebieten

Methoden:

  • Bedarfserhebungen
  • Interaktive Workshopreihe
  • Learning Journeys zu Nachbarschaftszentren und Quartiersbetreuungen
  • Erfahrungsaustausch zu Quartiersbetreuung und Nachbarschaftsarbeit mit ExpertInnen und PraktikerInnen auf nationaler Ebene
  • Teilnahme an relevanten Sessions und Workshops zu Nachbarschaftsarbeit und inklusiver Quartiersentwicklung im Rahmen des erscp2021 vom 8.-10.09.2021
  • Regelmäßige persönliche Coaching-Einheiten zur Klärung spezifischer Fragestellungen, Reflexion von Praxiserfahrungen und Feedback

Auftraggeber:

Stadt Leoben